Produktion

Fine Art Print Labor

Mit dem allerhöchsten Anspruch an Mitarbeiter, Material und Technik werden unsere Bilder von unserem Laborpartner D’Mage in Berlin hergestellt. D’Mage arbeitet mit den modernsten Drucksystemen und den feinsten Papieren. Hahnemühle, der Weltmarkführer für Fine Art Papiere, hat es deshalb mit dem Qualitätssiegel “Certified Studio for Digital Fine Art Printing” ausgezeichnet. Nach unserer Qualitätskontrolle versehen wir die Fotografien mit einem Signatursticker, worauf die Nummerierung zu finden ist. Darüber hinaus erhält jedes Bild ein Editionszertifikat.

A1A Artprint

© BLACK IRIS Contemporary Photography, Mirka Laura Severa, "Cat"

Das A1A Artprintverfahren ist ein weltweit neues Inkjetdruckverfahren in Museumsqualität, entspricht also der höchstmöglichen Qualität. Das A1A Printverfahren schützt Ihren Kunstdruck vor UV-Strahlung, Ozon, Umwelteinflüssen und mechanischen Spannungen und erzielt eine Haltbarkeit von über 200 Jahren. Der A1A Artprint zeichnet sich darüber hinaus durch die brillante Bildschärfe und Farbtiefe aus.

Bei dem A1A Artprintverfahren werden die Pigmente des Inkjetdruckers in einer Molekülmatrix aus Acrylglas eingebettet und konserviert. Der A1A Artprint wird auf Alu-Dibond angefertigt und ist (wie Fotopapier) mit matter sowie mit glänzender Oberfäche erhältlich. Ein schützendes Glas ist dann nicht mehr notwendig.

Rahmen & Kaschierung

Alle unsere Rahmen werden in Berlin handgefertigt. Wie in klassischen Galerien sucht jeder Künstler einen Rahmen für sein Bild aus. Falls Sie einen besonderen Wunsch zur Rahmung haben, sprechen Sie uns gerne an.

Grundsätzlich werden auch die nicht gerahmten Bilder auf Alu-Dibond kaschiert. Aufhänger für die Alu-Dibond Platten können bestellt werden.

Unsere angegebenen Formate sind reine Bildformate. Das Außenmaß ergibt sich aus Bildformat zzgl. Rahmen.